Ertragreich, kostengünstig, transparent und komfortabel.
Planbare Ausschüttungen als kaufkraftstabiles Zusatzeinkommen.

Jetzt anlegen

Fondsbeschreibung

Der RIV Zusatzversorgung ist ein glo­bal an­le­gen­der, ausschüttender Ak­tien­fonds, der drei Anlageziele verfolgt.

Als primäres Ziel soll der RIV Zusatzversorgung seinen Anlegern, durch eine vom jeweiligen Anlageergebnis des Fonds unabhängige Ausschüttung ein zusätzliches Einkommen zur Verfügung stellen. Als sekundäres Ziel soll diese Ausschüttung durch einen kumulierten Inflationsausgleich auch ihre Kaufkraft beibehalten. Als tertiäres, nachgeordnetes Ziel soll trotz der jährlichen Ausschüttungen auch der Anteilspreis langfristig dem Anstieg des deutschen Verbraucherpreisindex folgen und das im Fondsvermögen angelegte Kapital seine Kaufkraft erhalten.

Die letzte Ausschüttung für das am 31.03.2020 endenden Geschäftsjahres betrug 2,54 EUR je Anteil. Die Ausschüttung ist inflationsindexiert und erhöht sich jährlich um den Prozentsatz, um den der deutsche Verbrauchpreisindex (VPI) des Statistischen Bundesamtes im jeweils vergangenen Kalenderjahr gestiegen ist.

Geeignet ist der RIV Zusatzversorgung daher für langfristig orientierte Kapitalanleger, die mit den für Aktienmärkte typischen Kursschwankungen leben können, aber dennoch nicht auf planbare Ausschüttung verzichten möchten. Als kurzfristige Geldanlage ist der Fonds nicht geeignet.

Die Anlageziele sollen durch eine aktive Anlagepolitik mit Schwerpunkt auf Aktienanlagen erreicht werden. Der Aktienanteil kann zwischen 51% und 100% des Fondsvermögens betragen. Der Fonds erwirbt nur börsengängige Wertpapiere mit einem hinreichend großen Handelsvolumen. Spekulative Anlageinstrumente mit schwer kalkulierbaren Risiken wie Zertifikate oder hochverzinsliche Schrottanleihen mit hohem Ausfallrisiko kommen als Anlagen nicht in Betracht. Derivate sind als Anlage ausgeschlossen. Wertpapierleihgeschäfte sind nicht zulässig. Diese stellen einen Tausch von Sachwerten in Forderungen dar, können zu Leerverkäufen gegen die Interessen der Fondsanleger genutzt werden und belasten zudem das Fondsvermögen mit zusätzlichen Kontrahentenrisiken.

Die Minderung der Anlagerisiken im Fondsvermögen erfolgt durch eine breite und internationale Streuung der Wertpapiere nach Emittenten, Branchen, Ländern und Währungen. Nur so können Anlagerisiken ohne Ertragseinbußen reduziert werden. Das Fondsmanagement verzichtet auf alle Versuche die Anlagerisiken durch Market Timing oder Kurssicherungsgeschäfte zu mindern.

Ausgabepreis

89,1 EUR

Nettoinventarwert

89,1 EUR

Rückgabepreis

88,65 EUR

Bewertung für den 03.08.2020
Veröffentlicht am 04.08.2020

Ausgabepreis

89,1 EUR

Nettoinventarwert

89,1 EUR

Rückgabepreis

88,65 EUR

Bewertung für den 03.08.2020
Veröffentlicht am 04.08.2020

Fondsbeschreibung

Der RIV Zusatzversorgung ist ein glo­bal an­le­gen­der, ausschüttender Ak­tien­fonds, der drei Anlageziele verfolgt.

Als primäres Ziel soll der RIV Zusatzversorgung seinen Anlegern, durch eine vom jeweiligen Anlageergebnis des Fonds unabhängige Ausschüttung ein zusätzliches Einkommen zur Verfügung stellen. Als sekundäres Ziel soll diese Ausschüttung durch einen kumulierten Inflationsausgleich auch ihre Kaufkraft beibehalten. Als tertiäres, nachgeordnetes Ziel soll trotz der jährlichen Ausschüttungen auch der Anteilspreis langfristig dem Anstieg des deutschen Verbraucherpreisindex folgen und das im Fondsvermögen angelegte Kapital seine Kaufkraft erhalten.

Die letzte Ausschüttung für das am 31.03.2020 endenden Geschäftsjahres betrug 2,54 EUR je Anteil. Die Ausschüttung ist inflationsindexiert und erhöht sich jährlich um den Prozentsatz, um den der deutsche Verbrauchpreisindex (VPI) des Statistischen Bundesamtes im jeweils vergangenen Kalenderjahr gestiegen ist.

Geeignet ist der RIV Zusatzversorgung daher für langfristig orientierte Kapitalanleger, die mit den für Aktienmärkte typischen Kursschwankungen leben können, aber dennoch nicht auf planbare Ausschüttung verzichten möchten. Als kurzfristige Geldanlage ist der Fonds nicht geeignet.

Die Anlageziele sollen durch eine aktive Anlagepolitik mit Schwerpunkt auf Aktienanlagen erreicht werden. Der Aktienanteil kann zwischen 51% und 100% des Fondsvermögens betragen. Der Fonds erwirbt nur börsengängige Wertpapiere mit einem hinreichend großen Handelsvolumen. Spekulative Anlageinstrumente mit schwer kalkulierbaren Risiken wie Zertifikate oder hochverzinsliche Schrottanleihen mit hohem Ausfallrisiko kommen als Anlagen nicht in Betracht. Derivate sind als Anlage ausgeschlossen. Wertpapierleihgeschäfte sind nicht zulässig. Diese stellen einen Tausch von Sachwerten in Forderungen dar, können zu Leerverkäufen gegen die Interessen der Fondsanleger genutzt werden und belasten zudem das Fondsvermögen mit zusätzlichen Kontrahentenrisiken.

Die Minderung der Anlagerisiken im Fondsvermögen erfolgt durch eine breite und internationale Streuung der Wertpapiere nach Emittenten, Branchen, Ländern und Währungen. Nur so können Anlagerisiken ohne Ertragseinbußen reduziert werden. Das Fondsmanagement verzichtet auf alle Versuche die Anlagerisiken durch Market Timing oder Kurssicherungsgeschäfte zu mindern.

  • Wertentwicklung seit Fondsauflage

  • Wertentwicklung nach Kalenderjahren

Stand: 03.08.2020

Anmerkungen:

  • Historische Wertentwicklungen und Kennzahlen lassen Rückschlüsse auf eine ähnliche Entwicklung in der Zukunft nur eingeschränkt zu.
  • Die Darstellung des Charts erfolgt mit logarithmischer Skala.
  • Berechnungen der Wertentwicklung beinhalten sämtliche Kosten und erfolgen nach BVI-Methode.
Zum Vergleich

Jetzt anlegen
Zum Vergleich

Jetzt anlegen
  • Depotstruktur – Fondsanlagen nach Anlageklassen

  • Depotstruktur – Fondsanlagen nach Währungen

  • Depotstruktur – Aktienanlagen nach Ländern

  • Depotstruktur – Aktienanlagen nach Branchen

  • Depotstruktur – Aktienanlagen nach den 10 größten Positionen

Stand: 31.07.2020

Stammdaten

Wertpapierkennnummer (WKN) A2JJ1J
International Securities Identification Number (ISIN) DE000A2JJ1J2
Fondsname RIV Zusatzversorgung
Kapitalverwaltungsgesellschaft R.I. Vermögensbetreuung AG
Domizilierung Deutschland
Auflagedatum 1. Oktober 2018
Kategorie International anlegender Aktienfonds
Währung Euro
Ertragsverwendung ausschüttend
Steuerliche Freistellungsquote 30 % (Privatanleger)
Volumen 4.93 Mio. EUR (Stand: 03.08.2020)
Verwahrstelle Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG
Zahlstelle Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG
Geschäftsjahresende 31. März
Feiertagskalender Hessen, Deutschland

Kosten

Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio – TER) 1.44 %
Transaktionskosten im Fonds 0.27 %
Rücknahmeabschlag fließt vollumfänglich dem Fondsvermögen zu 0.5 %
Kein Ausgabeaufschlag 0 %
Keine erfolgsabhängige Zusatzvergütung 0 %
Reale Gesamtkostenquote
(Real Total Expense Ratio – RTER)
1.71 %

Reale Gesamtkostenquote

03.2019 03.2020
1.89 % 1.71 %
*03.2019 war ein Rumpfgeschäftsjahr mit 182 Tagen.

Ausschüttungen

03.2019 03.2020
1.25 EUR 2.54 EUR

Stammdaten

Wertpapierkennnummer (WKN)
A2JJ1J
International Securities Identification Number (ISIN)
DE000A2JJ1J2
Fondsname
RIV Zusatzversorgung
Kapitalverwaltungsgesellschaft
R.I. Vermögensbetreuung AG
Domizilierung
Deutschland
Auflagedatum
1. Oktober 2018
Kategorie
International anlegender Aktienfonds
Währung
Euro
Ertragsverwendung
ausschüttend
Steuerliche Freistellungsquote
30 % (Privatanleger)
Volumen
4.93 Mio. EUR (Stand: 03.08.2020)
Verwahrstelle
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG
Zahlstelle
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG
Geschäftsjahresende
31. März
Feiertagskalender
Hessen, Deutschland

Kosten

Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio – TER)
1.44 %
Transaktionskosten im Fonds
0.27 %
Rücknahmeabschlag fließt vollumfänglich
dem Fondsvermögen zu
0.5 %
Kein Ausgabeaufschlag
0 %
Keine erfolgsabhängige Zusatzvergütung
0 %
Reale Gesamtkostenquote
(Real Total Expense Ratio – RTER)
1.71 %

Reale Gesamtkostenquote

03.2019 03.2020
1.89 % 1.4 %
*03.2019 war ein Rumpfgeschäftsjahr
mit 182 Tagen.

Rechenschaftsberichte

Fondsmitteilungen

Risikohinweis

Die drei Anlageziele des RIV Zusatzversorgung zu erreichen stellt eine anspruchsvolle Herausforderung dar. Da die Ausschüttung des Fonds unabhängig vom jeweiligen Anlageergebnis erfolgen und jedes Jahr an den deutschen Verbraucherpreis angepasst werden soll, ist es möglich, dass der Fonds Ausschüttungen an seine Anleger teilweise oder auch ganz aus der Substanz entnehmen muss. Dies kann im Extremfall auch zu einer Auszehrung des Fondsvermögens führen, die nicht mehr aufgeholt werden kann.

Der RIV Zusatzversorgung ist auf langfristigen Wertzuwachs ausgerichtet und nimmt kurzfristige, unter Umständen deutliche, Kursschwankungen bewusst in Kauf. Auch wenn seine Anteile täglich zurückgegeben werden können, eignen sie sich deshalb nicht zur kurzfristigen Anlage. Der Anleger sollte eine Mindesthaltedauer von fünf Jahren planen.

Insofern eignet der RIV Zusatzversorgung für Anleger, die langfristig kaufkraftstabile Ausschüttungen brauchen und deshalb das langfristig größere, inflationäre Entwertungsrisiko verzinslicher Anlagen und ihres Ertrags, gegen das kurzfristig größere Schwankungsrisiko einer Aktienanlage mit kaufkraftstabiler Ausschüttung tauschen möchten.

Der RIV Zusatzversorgung unterliegt, wie alle Kapitalanlagen, nicht nur dem allgemeinen Marktrisiko, sondern auch politischen Risiken. Es kann deshalb keine Zusicherung gemacht werden, dass im vom Kunden bestimmten Anlagezeitraum die Ziele der Anlagepolitik erreicht werden.

Der Wert des Fondsvermögens und damit der Wert jedes einzelnen Anteils kann gegenüber dem Ausgabepreis steigen oder fallen. Dies kann zur Folge haben, dass der Anleger zum Zeitpunkt des Verkaufs seiner Anteile unter Umständen sein investiertes Geld nicht vollständig zurückerhält. Dieses Risiko sinkt mit zunehmender Anlagedauer.

Alleinverbindliche Grundlage für den Erwerb des RIV Zusatzversorgung sind dessen Verkaufsprospekt und wesentlichen Anlegerinformationen, die in deutscher Sprache verfasst sind und unter Fondsdokumente kostenfrei heruntergeladen werden können. 

Vorteile auf einen Blick

Haben wir Sie überzeugt?

Jetzt anlegen