Grundvoraussetzung für den Erwerb von Fondsanteilen, ist ein Depot bei einer Bank zur Lagerung dieser Wertpapiere.

Ihr Weg zu einem Depot mit RIV-Fonds


Kontakt aufnehmen

Erwerb von Anteilen über ein bestehendes Depot

Grundsätzlich können Sie jeder Bank Aufträge erteilen RIV-Fonds in beliebiger Stückzahl zu kaufen. Nicht alle Banken führen jedoch Sparpläne aus. Für den Erwerb von Fondsanteilen benötigen Sie lediglich die Wertpapierkennnummer (WKN) des entsprechenden Fonds. Diese finden Sie im Überblick auf der rechten Seite. Bei einem Erwerb von Fondsanteilen kann Ihre Bank grundsätzlich zwei unterschiedliche Bezugsmöglichkeiten nutzen, die Sie in der Regel bei Ihrem Auftrag selbst bestimmen können. Nicht alle Banken bieten jedoch beide Möglichkeiten, die im Anschluss detailliert erläutert werden, an. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn wir Ihnen beim Erwerb von Fondsanteilen behilflich sein können.

Bei einem an Ihre Bank gerichteten Auftrag Fondsanteile zu erwerben, ist der Bezug über die Kapitalverwaltungsgesellschaft einem Bezug über eine Börse grundsätzlich vorzuziehen.

RIV Rationalinvest VVF
WKN: A0MVZQ


RIV Aktieninvest Global
WKN: A0YFQ7


RIV Zusatzversorgung
WKN: A2JJ1J

Bezug über die Kapitalverwaltungsgesellschaft

Bei einem Bezug über die Kapitalverwaltungsgesellschaft können Sie Kaufaufträge für Fondsanteile in beliebig hoher Anzahl erteilen. Es fallen keine Ausgabeaufschläge bei RIV-Fonds an. Fondsanteile werden zum am nächsten Bankarbeitstag veröffentlichten Ausgabepreis, also zum Nettoinventarwert, bezogen. Der genaue Ausführungspreis zum Kaufzeitpunkt ist also unbekannt, dafür haben Sie Ausführungssicherheit. Je nach Bank wird diese Bezugsmöglichkeit bei den Handelsplätzen unter verschiedenen Namen aufgeführt, bspw. als Handel über die „Kapitalverwaltungsgesellschaft“, „KVG“ oder „Fondsgesellschaft“, als „Festpreisgeschäft“ oder als „außerbörslich“.

Bezug über eine Börse

Alternativ können Sie RIV-Fonds über eine Börse erwerben. Dort stellt ein Börsenmakler die Kauf- und Verkauf-Kurse und setzt je nach Ermessen und Marktlage eine Handelsspanne fest. Diese Spanne liegt in der Regel unter 1,5 %. Kauf-Kurse, die Sie dort für die Anteile erhalten, werden daher gewöhnlich höher sein als der Ausgabepreis der Kapitalverwaltungsgesellschaft und Verkauf-Kurse niedriger als der Rücknahmepreis der Kapitalverwaltungsgesellschaft. Hinzu kommt, dass die Menge an Fondsanteilen, die der Börsenmakler zu einem bestimmten Kurs anbietet begrenzt sind und sich der Kurs bei hohen Auftragsvolumen ändern kann. Bei dieser Bezugsmöglichkeit haben Sie also bei niedrigen Stückzahlen Preissicherheit, jedoch erfolgt die Ausführung in der Regel zu ungünstigeren Kursen als die der Kapitalverwaltungsgesellschaft und es gibt keine Ausführungssicherheit.

Risikohinweis

Alleinverbindliche Grundlage für den Erwerb von RIV-Fonds sind deren Verkaufsprospekt und wesentlichen Anlegerinformationen, die in deutscher Sprache verfasst sind und auf der jeweiligen Fondsseite unter Fondsdokumente kostenfrei heruntergeladen werden können. 

Die RIV bietet Fondsanlegern eine monatliche Bewertung auf Einzeltitelbasis sowie einen Monatsbericht über wirtschaftliche Entwicklungen und getätigte Transaktionen als kostenfreie Serviceleistung an. Kontaktieren Sie uns bei Interesse gerne.


Kontakt aufnehmen