Der von uns speziell für Stiftungen sowie Anleger mit dem Wunsch nach regelmäßig laufenden Erträgen konzipierte Fonds RIV Zusatzversorgung nimmt unabhängig vom jeweiligen Anlageergebnis eine jährliche Ausschüttung pro Anteil vor. Die Höhe der Ausschüttung pro Anteil orientiert sich am jeweils letzten Ausschüttungsbetrag, welcher dann um die Entwicklung des vom statistischen Bundesamt veröffentlichten Verbraucherpreisindex (VPI) für Deutschland für das jeweils letzte Kalenderjahr erhöht wird.

Wie das Statistische Bundesamt gestern mitteilte, lag die Veränderung des Verbraucherpreisindex gegenüber dem Vorjahr bei -0,3 %. Im Sinne planbarer Ausschüttungen wird keine Anpassung der Ausschüttung nach unten erfolgen. Der Ausschüttungsbetrag pro Anteil in 2021 bleibt demnach mit 2,54 € im Vergleich zum Ausschüttungsbetrag des Vorjahres gleich. Bei einem aktuellen Nettoinventarwert von 104,78 € am 18.01.2021 entspricht dies einer Ausschüttungsrendite von 2,4 %. Die Ausschüttung erfolgt nach dem Fondsgeschäftsjahresende am 31. März 2021.

Durch die Klassifizierung als Aktienfonds sind sämtliche Erträge des Fonds für Privatanleger steuerlich zu 30% freigestellt.

Bisherige Ausschüttungen

01.04.2019 – 31.03.2020 2,54 €
01.09.2018 – 31.03.2019 1,25 €
ERFAHREN SIE MEHR

Der von uns speziell für Stiftungen sowie Anleger mit dem Wunsch nach regelmäßig laufenden Erträgen konzipierte Fonds RIV Zusatzversorgung nimmt unabhängig vom jeweiligen Anlageergebnis eine jährliche Ausschüttung pro Anteil vor. Die Höhe der Ausschüttung pro Anteil orientiert sich am jeweils letzten Ausschüttungsbetrag, welcher dann um die Entwicklung des vom statistischen Bundesamt veröffentlichten Verbraucherpreisindex (VPI) für Deutschland für das jeweils letzte Kalenderjahr erhöht wird.

Wie das Statistische Bundesamt heute mitteilte, lag die Veränderung des Verbraucherpreisindex gegenüber dem Vorjahr bei -0,3 %. Im Sinne planbarer Ausschüttungen wird keine Anpassung der Ausschüttung nach unten erfolgen. Der Ausschüttungsbetrag pro Anteil in 2021 bleibt demnach mit 2,54 € im Vergleich zum Ausschüttungsbetrag des Vorjahres gleich. Bei einem aktuellen Nettoinventarwert von 104,78 € am 18.01.2021 entspricht dies einer Ausschüttungsrendite von 2,4 %. Die Ausschüttung erfolgt nach dem Fondsgeschäftsjahresende am 31. März 2021.

Durch die Klassifizierung als Aktienfonds sind sämtliche Erträge des Fonds für Privatanleger steuerlich zu 30% freigestellt.

ERFAHREN SIE MEHR