Unternehmensgrundsätze 2017-05-22T09:44:59+00:00

Unternehmensgrundsätze


Die Unter­nehmens­grund­sät­ze er­läu­tern un­ser Ver­ständ­nis und un­se­re Her­an­geh­ens­wei­se zur Fi­nanz­port­fo­lio­ver­walt­ung. Da­durch de­fi­nier­en wir un­ser Un­ter­nehm­ens­pro­fil und schaf­fen zu­ver­läs­si­ge und trans­pa­ren­te Rah­men­be­ding­ung­en für be­steh­en­de wie auch po­ten­tiel­le Kun­den.

Die R.I. Vermögensbetreuung AG ist eine konzernfreie Kapitalverwaltungsgesellschaft nach dem Kapitalanlagegesetzbuch.
Gesellschafter (Aktionäre) sind ausschließlich Mitarbeiter und Gründungsmitglieder.
Abhängig sind wir in erster Linie vom Vertrauen unserer Kunden.

Unser Unternehmen ist auf unbegrenzte Dauer und auf die Sicherheit der uns anvertrauten und von uns verwalteten Kundengelder ausgelegt. Um dies zu gewährleisten hat es sich folgende Strukturen und Grundsätze gegeben.

  1. Vertrauensbildende Eigenkapitalausstattung
    Wir erhöhen regelmäßig unser Eigenkapital um dem wachsenden Geschäftsvolumen Rechnung zu tragen.
    Die Relation des Eigenkapital zum verwalteten Kundenvermögen ist bei der R.I. Vermögensbetreuung AG wesentlich höher als bei Wettbewerbern.
  2. Erhaltung und Steigerung unserer Fachkompetenz
    Unsere Mitarbeiter haben ausnahmslos eine hervorragende Ausbildung und besitzen langjährige Berufserfahrung. Zudem legen wir hohen Wert auf regelmäßige externe und interne Weiterbildungen.
    Durch die Fokussierung auf wesentliche Geschäftstätigkeiten und eine fokussierte Anlagepolitik vermeiden wir die Verwässerung unserer Kernkompetenzen.
  3. Keine einsamen Entscheidungen
    Wichtige Entscheidungen – vor allem Anlageentscheidungen – werden im Team getroffen. Wir sind der Meinung, dass Einzelentscheidungen auch dann problematisch sind, wenn sie von einem „Genie“ getroffen werden. Ein solches haben wir leider nicht, und wenn wir es hätten, dann müsste es in der Lage sein, seine Kollegen zu überzeugen. Der größte Vorteil von Teamentscheidungen ist, dass der Ausfall eines Mitarbeiters unsere Handlungsfähigkeit nicht einschränkt.
  4. Vermeidung von Interessenkonflikten
    Wir beschränken unsere Geschäftstätigkeiten ausschließlich auf die Verwaltung und den Vertrieb unserer eigenen Publikumsfonds sowie die Finanzportfolioverwaltung in Form der individuellen Vermögensverwaltung. Folgende Dienstleistungen bieten wir deshalb nicht an:

    • Kein Vertrieb fremder Anlageprodukte
      Wir erwirtschaften keinerlei Erträge aus Wertpapierumsätzen, Vermittlungsprovisionen, „Kickbacks“ (Beteiligung an Provisionen von Banken, von Brokern oder Fondsgesellschaften) oder aus dem Verkauf bzw. der Vermittlung von Produkten Dritter.
    • Keine Anlageberatung
      Obwohl wir die Fähigkeit und auch die aufsichtsrechtliche Erlaubnis zur Anlageberatung haben, verzichten wir auf dieses Geschäft um auch hier mögliche Interessenkonflikte zu vermeiden. Kundengespräche über Geldanlagen sind bei uns also keine Anlageberatung, sondern beschränken sich auf die Vorstellung unserer Publikumsfonds und unserer individuellen Vermögensverwaltung. Selbstverständlich erfolgt auch eine eingehende Prüfung, ob die von uns angebotene Anlage mit der objektiven Risikotragfähigkeit und den persönlichen Vorstellungen des jeweiligen Kunden übereinstimmt.
    • Keine „Family Office“ Dienstleistungen
      Ein Family Office soll als neutrale Instanz vermögende Familien bei der ganzheitlichen Entwicklung, Präzisierung und Strukturierung des Vermögens unterstützen und bei Auswahl der Anlageprodukte und der Verwalter für Wertpapieranlagen, Immobilien und Beteiligungen helfen.
      Diese Dienstleistung bieten wir nicht an – auch nicht über ein mit uns verbundenes Unternehmen – weil sie ein enormes Interessenkonfliktpotential birgt. Die Arbeit einer Kapitalverwaltungsgesellschaft und der eines Vermögensverwalters als Produktanbieter ist nicht mit dem Neutralitätsgebot eines Family Office vereinbar.

Transparenz schafft Vertrauen.

  • Jeder Interessent sollte sich ein eigenes Urteil über unsere Fonds bilden können. Daher veröffentlichen wir auf unsere Homepage, regelmäßig aktualisiert und öffentlich einsehbar, alle wichtige Daten der von uns verwalteten Fonds. Dazu gehört vor allem auch die Möglichkeit unsere Fonds mit denen anderer Anbieter zu vergleichen.
  • Kunden der individuellen Vermögensverwaltung und uns bekannten Fondsanleger informieren wir monatlich über die Zusammensetzung und die Anlageergebnisse ihrer Depots.

Die RIV verschafft sich kein Eigentum an den Vermögenswerten ihrer Kunden:

  • Die Wertpapiere unserer Fonds liegen bei einer Bank, der sogenannten Verwahrstelle.
  • Jeder Kunde in der individuellen Vermögensverwaltung hat sein Konto und Depot bei der Bank seiner Wahl, bei der er der RIV eine auf die Depotverwaltung eingeschränkte Vollmacht erteilt.
  • Für RIV-Fonds wird kein Ausgabeaufschlag erhoben.
  • Der geringe Rücknahmeabschlag von 0,5% fließt vollumfänglich dem jeweiligen Fondsvermögen zu.
  • Die Verwaltungs- und Transaktionskosten für unsere Vermögensverwaltung halten wir vergleichsweise niedrig. Das gilt vor allem für unsere Fonds, bei denen die internen Gesamtkosten deutlich unter dem Durchschnitt vergleichbarer Wettbewerbsfonds liegen. Die Kosten sind im Fonds steuerlich absetzbar.
  • Weder in der individuellen Vermögensverwaltung, noch in der Fondsverwaltung erhalten wir eine Beteiligung an dem für unsere Kunden erwirtschafteten Anlageerfolg (Performance Fee).

Sicherheit ist eine Fata Morgana

  • Es gibt keine sicheren Kapitalanlagen, sondern nur mehr oder weniger riskante Kapitalanlagen.
  • Durch eine breite Streuung wird eine Kapitalanlage insgesamt nicht sicher, sondern nur weniger unsicher.
  • Es gibt keinen Ertrag ohne Risiko, sehr wohl aber Risiken ohne Ertrag.
  • Oft sind gerade die als besonders sicher gepriesenen Anlagen, wie z.B. Staatsanleihen, langfristig in Bezug auf Kapitalerhalt die unsichereren und die meist als riskant verschrienen Anlagen, wie z.B. Aktien, auf lange Sicht viel sicherer.

Diese unkomfortablen Tatsachen erklären wir allen Interessenten, um keine falschen Erwartungen aufkommen zu lassen.

Keine Zusicherung eines Anlageerfolgs

Wir können keine Anlageerfolge garantieren. Aber wir verweisen auf eine 20-jährige Tätigkeit als Vermögensverwalter mit weit überdurchschnittlichen Anlageergebnissen.

Berücksichtigung der Risikotragfähigkeit des Kunden
Die Anlagepolitik unserer individuellen Vermögensverwaltung orientiert sich mehr an der persönlichen Risikotragfähigkeit als an der aktuellen, persönlichen Risikoneigung des Kunden, welche häufig sehr stimmungsabhängig ist. Darüber informieren wir Interessenten vor Vertragsabschluss.
Möchte ein Interessent absolut keine Risiken oder aber größere Risiken eingehen als dies nach unserer Meinung seine Verhältnisse oder die jeweilige Marktsituation zulassen, müssen wir das Mandat ablehnen.

Zielgruppe
Zielgruppe unserer Fonds und unserer individuellen Vermögensverwaltung sind private und institutionelle Anleger mit einem Anlagehorizont von mindestens 7 Jahren.
Da uns ein langfristig überdurchschnittlicher Anlageerfolg wichtiger ist als die Reduzierung von Kursschwankungen durch teure Kurssicherungsgeschäfte, sollte jeder Anleger eine mindestens durchschnittliche Risikotoleranz haben.

Die R.I. Vermögensbetreuung AG ist Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter (VuV). Damit gilt für uns dessen Ehrenkodex und dessen Ehrengerichtsbarkeit. Der Ombudsmann des VuV steht auch den Kunden unseres Unternehmens zur Verfügung.